More initiatives of the Hamburg Kreativ Gesellschaft
EnDe
More initiatives of the Hamburg Kreativ Gesellschaft

Rockfish auf Reboot

Michael Schade von den Hamburger „Everspace“-Machern Rockfish Games spricht in Dubrovnik über erfolgreiche Social Media- und Influencer-Arbeit.

Der Veranstaltungsraum im Sheraton-Hotelkomplex südlich der kroatischen Mittelmeerperle Dubrovnik ist brechend voll, als Michael Schade, Mitgründer des Hamburger Entwicklerstudios Rockfish Games, zu einem der ersten Vorträge auf der Reboot Develop-Entwicklerkonferenz ansetzt.

In nur fünf Jahren ist Veranstaltung massiv gewachsen, Redner aus aller Welt liefern vom 19 bis 21. April ein buntes Konferenzprogramm rund um Game-Design, -Technik und -Business, und Zuhörer aus ganz Europa genießen die Themenvielfalt und die direkte Atmosphäre. Altgediente Triple-A-Angehörige sind auf der Reboot ebenso gut aufgehoben wie aufstrebende Indie-Entwickler - an Letztere richtet sich Schades Vortrag vornehmlich.

[[gallery_4]]

"Social Media and influencer marketing on a budget" ist das Thema des Rockfish-Manns. Am lebenden (und sehr vitalen) Objekt - der mittlerweile über ein halbes Millionen Mal verkauften Weltraumoper "Everspace" - demonstriert er, wie sich überschaubare Marketing-Mittel bestmöglich auf YouTube, Twitch und Facebook einsetzen lassen, wie man via Reddit, Imgur und Twitter die Aufmerksamkeit für sein Produkt geschickt erhöht.  

"Die größte Herausforderung für Indies ist Marketing, die Entdeckbarkeit", sagt Schade im Gespräch mit Gamecity:Hamburg. "Du musst auch selber was machen, kannst nicht nur darauf hoffen, dass Steam oder Sony Dich featuren." Mit seinen Praxisbeispielen zieht Michael Schade die vornehmlich jungen Zuhörer in seinen Bann, liefert ihnen handfeste Tipps und Ideen, wie sie ihr eigenes Produkt mit überschaubarem finanziellem Aufwand sichtbar machen. Sein Credo: "Hast Du ein geiles Game und mieses Marketing, bringt das nichts. Hast ein ordentliches Spiel, aber wirklich gutes Marketing, dann gibt’s zumindest die Chance auf Erfolg."

Michael Schade liegen die Indies am Herzen, nicht nur, weil er selbst ein unabhängiges Studio mitgegründet hat und leitet, sondern auch, weil sie für ihn die Zukunft der Branche sind. Auch in der Hansestadt. "Die jungen Studios, die tolle Sachen machen, die oft mit ihren ersten Titeln schon große Erfolge feiern, auf denen sollten wir aufbauen. Mein Gefühl war, dass sich zehn Jahre lang in Hamburg alles um Free-to-Play gedreht hat, und das ist jetzt ein Problem für Hamburg. Der heutige Wachstumsmarkt sind die Indies. Und in dem Bereich, glaube ich, könnte Hamburg mehr tun."

Allerdings hebt Schade, der für seine meinungsstarken und direkten Aussagen bekannt ist, auch gegenüber den Hamburger Indies den Finger. "Barrel Roll, warum sind die nicht hier? Mit ihrem Titel wären die hier super aufgehoben gewesen", sagt er. Für ihn ist die Teilnahme an Konferenzen tägliches Brot und grundlegend für das Marketing seines Spiels und das Knüpfen von Kontakten in alle Welt. Und wenn man sich diesen runden Spieleindustrie-Event an der kroatischen Steilküste so ansieht, lässt sich nur zustimmen: Die Reboot sollte man als Branchenangehöriger zweifellos auf seinem Veranstaltungszettel haben. Wer die Konferenz und Schades Vortrag verpasst hat: Beides wird sich mit Sicherheit in Zukunft wieder erleben lassen.

News

Gamecity Forecast: new worksession series on games industry trends and topics

In our new worksession series “Gamecity Forecast” we aim to take a look beyond the day-to-day business - and put our heads together on topics that will gain importance for the games sector in the (near) future.

Road to gamescom 2021

Apply now for a free Small Booth package for Indie Arena Booth Online at gamescom 2021

Mooneye Indies: Mooneye Studio starts publishing label

Hamburg-based indie studio Mooneye Studios starts their new publishing label "Mooneye Indies".

Road to Nordic: Apply for free conference passes for Nordic Game Conference

Nordic Game Conference is coming up on May 26-28 with a three-days online program and many opportunities to network. Gamecity Hamburg provides a number of free tickets to Hamburg game studios, developers, publishers and students. Apply until May 16!

The Gamecity Online Hub: Hamburg's games industry as a browser game

On May 6, the first version of the Gamecity Online Hub opens its digital doors. Explore the multi-faceted network of Hamburg's games industry as a playable browser game in an authentic Hamburg setting.

InnoGames joins the Time for Climate Action Campaign

Organized by the nonprofit organization Leaders for Climate Action, more than 200 tech companies are aiming to reach more than 50 million people and trigger 1 million meaningful and measurable actions for the planet.

Gamecity Impulse: new event series on Equality, Diversity and Inclusion

In the new online event series "Gamecity Impulse" Gamecity presents talks and discussions on Equality, Diversity and Inclusion. In the first session Rebekka Niederländer from the initiative “Keinen Pixel den Faschisten” will deal with the question how the games we make influence society.

Hamburg's games industry launches digital internship for students

Hamburg games companies and partners start a digital internship program for students from Hamburg schools. Game Experts and media educators provide insights into the creation of games with practical tasks. School students can apply to participate until May 7!

Update your company’s profile on gamesmap.de

On gamesmap.de the German industry association "game" provides an interesting and useful overview of the German games industry and related fields. Help them keep it up-to-date by checking your organization’s entry and submitting an update if needed. Deadline is April 23.

Watch the video: Workshop Prototype Funding Insights

Christopher Kellner, Head of Business Development at astragon entertainment GmbH and Gamecity Hamburg gave insights in an online workshop on what to consider when applying for the Prototype Funding. Watch the video on Youtube.

Prototype Funding 2021 application phase has started

The application phase for the Hamburg Prototype Funding starts on March 29 and runs up to and including May 17, 2021. The funding is aimed at founders, start-ups, and small and medium-sized enterprises, which can receive up to 80,000 Euros for the development of prototypes of digital games. 

Hamburg Games Conference 2021 sets new standards for B2B online events

The Hamburg Games Conference 2021 welcomed more than 600 international attendees at the first online edition, featuring an industry first in its multiplayer online format as a virtual cruise ship.

More News
Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Your cookie preferences have been saved.