Weitere Initiativen der Hamburg Kreativ Gesellschaft
EnDe
Weitere Initiativen der Hamburg Kreativ Gesellschaft

Pocket Beans: Hamburger Kultsender macht Mobilformat

Der Hamburger Internet-Sender Rocket Beans TV ist seit dem 6. Februar ein Format reicher: In Pocket Beans dreht sich alles um Mobile Gaming.

Seit drei Jahren senden die Rocket Beans aus Hamburg Eimsbüttel ins Internet, haben sich in dieser Zeit eine riesige Fan-Schar für ihr buntes Web-TV-Programm erarbeitet und allerlei Preise abgeräumt. Gestern, am 6. Februar um 21 Uhr, feierte ein neues Format auf rocketbeans.tv Premiere: Unter dem Titel Pocket Beans beschäftigt man sich ab sofort alle zwei Wochen mit Mobile Games, stellt Titel vor, die sich nach Meinung der Redaktion von der unübersehbaren Masse an Spielen abhebt, und präsentiert ein durchgeknalltes Duell der Raketenbohnen Daniel Budiman und Viet Nguyen.

Wir haben die erste Folge von Pocket Beans (wer ihre Ausstrahlung versäumt hat, kann sie hier im YouTube-Kanal der Rocket Beans ansehen) zum Anlass genommen, dem Marketing & PR-Chef Steffen Grziwa ein paar Fragen zum neuen Format und dem aktuellen Status Quo des Senders zu stellen.

gamecity:Hamburg: Weshalb macht Ihr ein Format über Mobile Games?

Steffen Grziwa: So, wie sich unsere Gesellschaft mit dem Aufstieg von Smartphones verändert hat, so hat sich auch unser liebstes Hobby, das Gaming, verändert. Viele aus unserer Generation sind mit Atari oder C64 aufgewachsen, während die übernächste Generation mit Samsung Galaxy S8 und XBOX One aufwächst. Wir wollen nun eine Brücke zwischen den Generationen schlagen und bei den Coregamern etwas mit dem Vorurteil aufräumen, Mobile Games wären keine richtigen Spiele, sondern nur Kinderkram. Dies ist mittlerweile nämlich absoluter Quatsch. Es gibt so viele fantastische Titel, die für Mobile-Geräte entwickelt werden, und viele talentierte Entwickler, die mit Spielen fürs Smartphone ihre Karriere starten. Diesen Menschen und Spielen wollen wir eine Plattform bieten und zeigen, dass Mobile Games mittlerweile viel weiter sind als noch vor zehn Jahren.

Welche Genres betrachtet Ihr vornehmlich?

Da sind wir flexibel und beschränken uns erst mal nicht auf bestimmte. Allerdings suchen wir schon explizit nach anspruchsvolleren Spielen, die etwas mehr bieten als z.B. Candy Crush. In den Folgen haben wir die Spiele auch nicht direkt nach Genres, sondern nach Spielertypen sortiert: Die Puzzler, die Multiplayer, die Highscorer, die Grinder und die Offliner. Jedes Spiel ordnen wir einem Spielertyp zu, sodass man einfach erkennen kann, welche Spiele einem selbst am ehesten gefallen könnten.

Wie viele Leute sind in die Produktion des Formats und der Sendung involviert?

Unser eigentliches Produktionsteam bilden acht Personen. Für die Gesamtabwicklung kommen aber natürlich noch weitere Kollegen hinzu, beispielsweise für die Bereiche Produktionsleitung, Social Media, Channel Management, Redaktionsleitung, Grafik und noch viele weitere.

Wie viele Leute arbeiten bei Euch in Eimsbüttel und wie viele Stunden Programm produziert Ihr?

Mittlerweile haben wir die 90 Mitarbeiter geknackt. Das führt natürlich zu immensen Platzproblemen, weshalb wir weitere Räumlichkeiten anmieten mussten. So sitzen wir mittlerweile in vier Gebäuden, die alle mehr oder weniger nah beieinander sind. Mit diesen 90 Mitarbeitern produzieren wir rund acht Stunden neuen Content jeden Tag. Dazu kommen noch Sonderformate an Wochenenden, wie z. B. unser „Civilization G8-Gipfel“.  Unser erstes Highlight 2018 war das Live-Event zum dritten Sendergeburtstag, der „Battle of the BEANS“. Hier hatten wir eine Live-Quote von 25.000 Zuschauern im Stream, außerdem hat das VOD zur Show innerhalb weniger Tage sechsstellige Abrufzahlen auf YouTube erreicht.

Können sich hiesige Entwickler an Euch wenden, wenn sie einen spannenden Mobile-Titel auf Lager haben?

Selbstverständlich können sich Spieleentwickler bei uns melden! Natürlich können wir nichts versprechen, aber einen Versuch ist es immer wert. Dazu am besten eine Mail an presse@rocketbeans.de schicken und dann kommt das auch an die richtigen Stellen.

News

Games Lift returns: Apply now to grow your game – like these developers did last year

Last year, Gamecity Hamburg launched the Games Lift Incubator. Five teams took their projects to the next stage during their time in the incubator. Now Games Lift is about to return.

Games Lift Inkubator 2021: Bewerbungsphase startet

Ab 21. Juni startet die Bewerbungsphase für das Games Lift Inkubator Programm 2021. Fünf Teams von Entwickler*innen werden im Inkubator bei der Ausarbeitung von Konzepten für digitale Spiele mit hohem Marktpotential unterstützt.

Games Lift Insights am 8. Juli: Grundlegende Marktanalyse für Indies

Am 8. Juli geben unsere Projektmanagerin Maggie Schneider und Cassia Curran, Gründerin und Strategische Beraterin der Curran Games Agency, Einblicke in das Games Lift Incubator Programm und veranstalten einen Basis-Workshop zum Thema Marktanalyse für Indie-Entwickler*innen. Der Workshop findet auf Englisch statt.

Jobangebot! Wir suchen einen Project Manager (m/w/d)

Wir suchen ab sofort einen Projektmanager (m/w/d) für Gamecity Hamburg in Voll- oder Teilzeit, befristet als Elternzeitvertretung

Hamburg offers online service to report hate speech

Hate speech isn't an easy topic - but one that every provider or operator of online communities should be aware of. To make it easier to inform the proper authorities about harassment and hate speech, the city of Hamburg now offers an online service for companies to directly report such activities.

Gamecity@School: Einblicke in die Gamesbranche für Hamburger Schüler*innen

Für eine wachsende Branche wie die Games-Industrie ist die Nachwuchsförderung wichtig. Schritt eins dafür ist: Das Interesse junger Menschen an der Games-Branche als Berufsoption zu wecken und ihnen einen Überblick über Karrierewege und Einstiegsmöglichkeiten in die Branche zu geben.

Hamburger Prototypenförderung 2021: 252.000€ für 6 Projekte in erster Förderrunde

Die sechs geförderten Projekte wurden von einem Vergabegremium ausgewählt. Die Qualität und Anzahl der Bewerbungen zeigt das große Potential am Standort Hamburg. Die Bewerbungsphase für die zweite Förderrunde 2021 startet am 30. August.

Games Lift Insights: Crowdfunding für Spieleentwickler*innen

Am 3. Juni geben unsere Projektmanagerin Maggie Schneider und Jan Theysen, Mitgründer und Creative Director von KING Art Games, Einblicke in das Games Lift Incubator Programm und veranstalten einen Basis-Workshop zum Thema Crowdfunding.

Gamecity Forecast: new worksession series on games industry trends and topics

In our new worksession series “Gamecity Forecast” we aim to take a look beyond the day-to-day business - and put our heads together on topics that will gain importance for the games sector in the (near) future.

Road to gamescom 2021

Apply now for a free Small Booth package for Indie Arena Booth Online at gamescom 2021

Mooneye Indies: Mooneye Studio starts publishing label

Hamburg-based indie studio Mooneye Studios starts their new publishing label "Mooneye Indies".

Road to Nordic: Apply for free conference passes for Nordic Game Conference

Nordic Game Conference is coming up on May 26-28 with a three-days online program and many opportunities to network. Gamecity Hamburg provides a number of free tickets to Hamburg game studios, developers, publishers and students. Apply until May 16!

Weitere News
Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Your cookie preferences have been saved.