More initiatives of the Hamburg Kreativ Gesellschaft
De
More initiatives of the Hamburg Kreativ Gesellschaft

Gastkommentar: Ist eSport Sport? Eine Analyse von Prof. Dr. Andreas Hebbel-Seeger

eSport stellt ein relevantes gesellschaftliches Phänomen dar, dem sich der organisierte Sport nicht entziehen kann. Die Frage der Anerkennung als Sportart ist für mich in diesem Zusammenhang zweitrangig.

Bewegung, Spiel und Sport

Ohnehin spiegelt das, was wir heute unter "Sport" fassen, lediglich die Idee des "Modernen Sports" wieder. Sport ist ebenso wie sein Inhalt dynamisch und steht im Wechselspiel mit der gesellschaftlichen Wirklichkeit. Die Veränderung unseres Verständnisses von "Amateursport", der noch vor kaum mehr als einem halben Jahrhundert Menschen ob Ihrer beruflichen Tätigkeit von Olympischen Wettbewerben ausschloss, oder die Veränderungen von Wettkampfstrukturen und Angebotsformen (Sportarten), seien an dieser Stelle beispielhaft genannt. Die in der Sportwissenschaft vorgenommene Differenzierung zwischen Bewegung, Spiel und Sport bildet das auch in der akademischen Diskussion ab: Nicht jede Bewegung ist Sport und nicht jeder Sport ist ein Spiel.

eSport vermittelt emotionale Erlebnisse

Bewegung, Spiel und Sport erfüllen in unserer Gesellschaft eine Multifunktion von Unterhaltung und Wertschöpfung über Gesunderhaltung bis hin zur sozialen Teilhabe. Dem organisierten Sport kommt an dieser Stelle eine besondere Bedeutung zu, weil er als Institution die Verantwortung für eine Ausgestaltung und Weiterentwicklung trägt, die auf die oben angerissenen multiplen Funktionen einzahlt.
eSport hat zum organisierten (Wettkampf-)Sport zahlreiche Parallelen, die weniger inhaltlicher (FIFA stellt aktuell die einzige "Sport-"Simulation im Kanon der eSport-Spiele dar) als strukturell-organisatorischer Art sind: eSport wird in einem aus dem Sport bekannten Liga-Betrieb ausgerichtet und die Wettkämpfe zeichnen sich durch eine dezidierte Inszenierung aus, die aus Wettbewerben Events macht. eSport vermittelt für Akteure wie für Zuschauer emotionale Erlebnisse, die analog zu traditionellen Sportevents als Bühne für eine Markenkommunikation taugen. Es kann also nicht verwundern, dass gerade in jüngster Zeit zahlreiche Sponsoren vom traditionellen Sport zum eSport abgewandert sind.

Transfereffekte durch Computerspiele

Ähnlich wie der traditionelle Sport vermag eSport soziale Bindungen auszubauen und zu stärken und Kompetenzerleben zu vermitteln. Das Spielen digitaler Spiele vermittelt Glücksgefühle, die vergleichbar sind zu denen, die Sportlerinnen und Sportler beim Gelingen von Bewegungsfertigkeiten erfahren. Und auch Transfereffekte lassen sich längst beobachten: Spielerinnen und Spieler digitaler Sportsimulationen erwerben taktisches Wissen, das im realweltlichen Spiel bedeutsam ist. Und die in vielen digitalen Spielen angelegte Schulung der Auge-Hand-Koordination beeinflusst sportliche und berufliche Expertise.

Integration des eSport ist eine Chance

Über die skizzierten Bezüge hinaus spricht vor allem aber auch die Macht des Faktischen dafür, sich der Verbindung von organisiertem Sport und eSport zu stellen. Die Mehrheit der im organisierten Sport aktiven Jugendlichen betreibt in der Freizeit nicht nur "richtigen" Sport sondern spielt auch digitale Spiele. Vor dem hohen Suchtpotential vieler digitaler Spiele sollen und dürfen dabei nicht die Augen verschlossen werden. Sondern ganz im Gegenteil, gerade weil diese Gefahr gegeben ist, bietet m.E. die Integration von digialem Spiel in den "echten", schweißtreibenden und sich in der Wirklichkeit begegnenden Sport die Chance zu einem (hoffentlich) eigenverantwortlichen Umgang mit digitalen Medien im Allgemeinen, digitalen Spielen im Besonderen und eSport als Manifestation eines wettbewerbsorientierten digitalen Spiels.
Insofern hat es mich sehr gefreut einen Beitrag zur Diskussion im Sportausschuss der Hamburger Bürgerschaft leisten zu dürfen und ich verfolge den Fortgang dieser Diskussion mit großem Interesse.

Von Prof. Dr. Andreas Hebbel-Seeger / Macromedia Hochschule - University of Applied Sciences Hamburg

Der Gastkommentar wurde nach der Expertenanhöhrung in der Hamburger Bürgerschaft (07. November 2017) zum Antrag "Sport hat viele Facetten - eSport ist eine davon!" (21/6736), verfasst. Prof. Dr. Hebbel-Seeger nahm an der Anhörung als Sportexperte teil. 

Die WELT befasste sich unter Titel "Ist E-Sport ein Spiel oder Sport?" mit der Anhörung, bei der auch Oliver Redelfs, Sprecher der gamecity:Hamburg, als eSport- und Games-Experte angehört wurde. 

News

Our year 2021 - Full speed ahead

We’re looking back on an exciting and eventful year 2021, which once again presented many challenges to our methods, workflow and implementation of our programs and offers - but also brought along so many interesting encounters, new projects and opportunities! 

Daniel Marx from Osmotic Studios

Indie Dev Insights #3: How to build a successful small indie team

In the third episode of our Indie Dev Insights video series, Daniel Marx, CEO at the Hamburg-based Osmotics Studio, gives first-hand insights about his experience with founding a studio and working in a small indie team.

The Rise of #cozygames on TikTok

For many above the age of 20, TikTok might as well still be called musical.ly and mainly feature dance challenges for teens. But with one billion users it has since then become a very exciting platform with unique trends that are amplified by TikTok’s algorithm. Luckily, that algorithm is pretty capable and so we found the #cozygames.

Hamburg Games Conference 2022: First speakers & Trailer

The Hamburg Games Conference sets course for new markets – with international experts from academia, games industry and public funding institutions already confirmd as first speakers for the hybrid event on March 2 and 3, 2022. Also: New trailer gives a peek into the extended hybrid event concept!

New Game from Hamburg: Deep Silver FISHLABS release "CHORUS" today

Big day for Hamburg-based development studio Deep Silver FISHLABS: Their eagerly awaited dark space-shooter CHORUS released today for PC, PS5, PS4, Xbox X/S, Xbox One, Stadia, Amazon Luna, Steam, Epic, and GeForce Now!

Games Lift 2021: Graduated!

​​​​​​​For the people behind the project, Games Lift Graduation is a cause for celebration. After three intense months, they can pause for an evening and marvel at the accomplishments of the five incubator teams. For the actual team members, celebration comes only after the presentation. Find out all about our Games Lift Graduation event in this Games Lift Log.

Live today: Games Lift Graduation 2021

Five teams from Hamburg participate in our Games Lift Incubator 2021 with their promising games porjects from September to December - and now it's time to see what they have achieved and what they're up to. Join us for their final presentations on December 2 - live via stream or on-site in Hamburg!

Games Lift: ‘consider it’ get the green light

Timo Schneider and Kevin Westphal have been developing software successfully for years. Then something unexpected happened: An app of theirs was way too much fun to just be useful. With "supernightshift", they are taking the next step. Read more in our Games Lift Incubator Log.

Games Germany Steam Sale 2022 - Enter Your Game

Games Germany partner up with Steam, organizing a Steam Sale for Games made in Germany in February 2022

Job alert! We are looking for a Project Manager (m/f/d)

We are looking for a Project Manager (m/f/d) for Gamecity Hamburg (full- or part-time, for a fixed term as a parental leave replacement).

Gamecity Hamburg funds 3 games prototypes in second funding round 2021

In the second funding round in 2021, Gamecity Hamburg supports three promising games projects with a total of 159,000 euros through its Prototype Funding program. The non-repayable grant enables companies and developers based in Hamburg to develop prototypes of their games for the growing global games market. Together with the six projects selected by the awarding committee in the first funding round, Gamecity Hamburg funds nine prototypes with a total of 411,000 euros this year.

Games Lift: Symmetry Break on finding words and time

Making games is a team effort. Symmetry Break are our biggest team this year; they have thought a lot about what their game is, and how they want to make it as a group. “Prospector” seems to reflect that. Communication is a crucial part of the game. Talking, it turns out, is harder than picking the right option. Read more about them and their game project in this issue of our Games Lift Incubator Log!

More News
Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Your cookie preferences have been saved.