Weitere Initiativen der Hamburg Kreativ Gesellschaft
En
Weitere Initiativen der Hamburg Kreativ Gesellschaft

Bewerbungsphase für Schulpraktikum Games 2023 bei Hamburger Unternehmen startet

Beim „Schulpraktikum Games“ lernen Schüler*innen der 9. Klassen im Januar 2023 mehr über die Jobperspektiven in der Spielebranche am Games-Standort Hamburg. In den drei Unternehmen InnoGames, Goodgame Studios und FISHLABS sowie an der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW Hamburg) schnuppern sie dabei echte Gamesbranchen-Luft.

Betreut werden die Schüler*innen während des dreiwöchigen Praktikums von Medienpädagog*innen der Initiative Creative Gaming. Bewerbungen für die 20 zur Verfügung stehenden Plätze sind ab sofort bis zum Ende der Herbstferien am 28. Oktober 2022 möglich: https://schulpraktikum-games.de/

Hamburg zählt mit mehr als 180 Games-Unternehmen zu einem der wichtigsten Standorte für die Spieleentwicklung in Europa. Neben großen Entwicklungsstudios und Publishern gibt es in der Hansestadt eine lebhafte Indie-Szene, die nicht zuletzt von den Absolvent*innen der Hamburger Games-Studiengänge geprägt wird. Auch in der Pandemie bietet die Branche sichere Arbeitsplätze, verzeichnet Wachstum und sucht mehr denn je qualifizierten Nachwuchs.

Doch wie startet man als junger Mensch in der Spielebranche durch? Welche Fähigkeiten werden von Berufsstarter*innen gefordert? Und welche Jobs und Ausbildungsmöglichkeiten gibt es rund um Games? Das Schulpraktikum Games gibt Antworten darauf. Zwanzig Jugendliche können im Januar am Programm teilnehmen, davon zehn Mädchen und zehn Jungen, jeweils zur Hälfte von Stadtteilschulen und Gymnasien.

„Games begeistern nicht nur Milliarden Spieler*innen weltweit, sondern bieten auch vielfältige Berufsmöglichkeiten. Für die Branche ist es wichtig, Jugendliche bereits früh für die Spieleentwicklung zu begeistern und als potenzielle Nachwuchskräfte zu gewinnen. Wir möchten der kommenden Generation vermitteln, dass unsere Branche Platz für alle bietet, die unsere Passion für Spiele teilen und ihre Fähigkeiten einbringen möchten. Auch für uns selbst ist es ein tolles Erlebnis, jungen Menschen Einblicke in die vielen Arbeitsschritte zu geben, von der ersten Idee bis zum fertigen Spiel“, erklärt Michael Zillmer, Mitgründer und Chief Operating Officer bei InnoGames sowie Sprecher des Regionalverbands game Hamburg.

Teilnehmer*innen des Schulpraktikums 2022 beim Hamburger Studio FISHLABS | Foto: Selim Sudheimer

Einblicke in Berufsbilder, Besuche bei Spielestudios und praktisches Ausprobieren über drei Wochen

Das Praktikum vermittelt Schüler*innen vom 9. bis 27. Januar 2023 über drei Wochen Einblicke in die Arbeit professioneller Spieleentwickler*innen. Täglich treffen sich die Jugendlichen in Räumen der teilnehmenden Unternehmen und der HAW Hamburg und lernen die Gameslandschaft der Stadt kennen. Expert*innen aus verschiedenen Hamburger Spielefirmen geben praktische Einblicke in ihren Berufsalltag, erzählen von ihrem Werdegang und beantworten die Fragen der Schüler* innen. Die Teilnehmer*innen werden auch selbst aktiv und nähern sich den Berufsfeldern durch Übungen und die Auseinandersetzung mit Spielmechaniken. Das Praktikum endet mit einer Präsentation der entwickelten Games und Inhalte. Organisiert und durchgeführt wird das Angebot von der Initiative Creative Gaming in enger Abstimmung mit allen involvierten Partnern.

Bewerbungen für die Teilnahme ab sofort möglich

Hamburger Schüler*innen der 9. Klassen aller Schulformen sind aufgerufen, sich ab sofort bis zum 28. Oktober 2022 für die Teilnahme am Schulpraktikum Games zu bewerben. Bewerbungen können per E-Mail mit dem Betreff „Januar 2023“ an hamburg@schulpraktikum-games.de geschickt werden. Neben einem Anschreiben und einem Lebenslauf als PDF-Datei soll folgende Frage beantwortet werden: „An der Entwicklung welches Spieletitels wärst du gerne beteiligt gewesen und welche Aufgabe hättest du dabei übernommen?“ Die Bewerbung darf auch als Video mit maximal 45 Sekunden Länge eingereicht werden. Das Praktikum wird von den Schulen als das im Lehrplan vorgesehene Betriebspraktikum anerkannt.

Schulpraktikum Games: Gemeinschaftsprojekt der Hamburger Gameslandschaft

Der Praktikumszeitraum im Januar ist bereits die dritte Ausgabe des in Hamburg entwickelten und bundesweit einzigartigen Angebots „Schulpraktikum Games“. Es wird von Akteur*innen aus der Gameswirtschaft, Pädagog*innen und dem Hochschulbereich gemeinsam organisiert und ist ein gutes Beispiel für eine starke Zusammenarbeit um gemeinsam den Entwickler*innennachwuchs für die Spielehochburg Hamburg auf den Weg zu bringen. Bereits 2021 ermöglichten es die Partner aus der Hamburger Spielebranche Jugendlichen Einblicke in die Spieleentwicklung zu gewinnen – aufgrund der Corona-Pandemie als Remote-Praktikum. Die zweite Ausgabe von Juni bis Juli 2022 konnte dann vor Ort bei den teilnehmenden Unternehmen InnoGames, Tivola Games, FISHLABS sowie an der HAW Hamburg durchgeführt werden. Für die Ausgabe 2023 kommt das Hamburger Entwicklungsstudio und Publisher Goodgame Studios hinzu.

Weitere Informationsveranstaltungen durch Gamecity Hamburg

Neben dem gemeinsamen Schulpraktikum Games bietet Gamecity Hamburg weitere Angebote, um Schüler*innen die Spielebranche als berufliche Perspektive näherzubringen. In ihrem Programm „Gamecity@School“ treffen Schüler*innen für zwei Schulstunden auf Expert*innen aus der Games-Branche, die Einblicke und Erfahrungen aus ihrem Berufsalltag teilen. Die ersten „Gamecity@School“-Veranstaltungen haben bereits stattgefunden, weitere Termine sind in Planung und werden frühzeitig über die kooperierenden Schulen bekanntgegeben. Schulen und Lehrkräfte, die interessiert sind, eine „Gamecity@School“-Veranstaltung bei sich durchzuführen, können sich via E-Mail an Dennis Schoubye, Leiter Gamecity Hamburg wenden:

News

Goodbye Gamecity Hamburg Online Hub

Die Zeit für unseren Gamecity Hamburg Online Hub ist gekommen. Wir schließen das virtuelle Zuhause für die Hamburger Gamesbranche auf unserer Gamecity Hamburg Webseite und blicken noch einmal zurück.

Queer Games Bundle 2024 - Our top 5 Games

In the Queer Games Bundle you can find about 500 games, assets and more in support of LGBTQ+ games, creators and game devs. We picked some highlights for you.

Gamecity Hamburg & four Hamburg indie game studios and developers at Nordic Game 2024

Recap: Road to Nordic - Gamecity Hamburg at the Nordic Games Conference 2024

Let's look back at our Road to Nordic program: We attended the Nordic Game Conference 2024 in Malmö, with four Hamburg indie game developers and their game projects.

Gamecity Hamburg Prototypenförderung 2024: Hamburg fördert fünf Prototypen digitaler Spiele

Gamecity Hamburg unterstützt in der Förderrunde 2024 fünf Games-Projekte mit jeweils bis zu 80.000 Euro als nicht rückzahlbarer Zuschuss. Als Anschubfinanzierung begünstigt die Förderung Neugründungen in Hamburg und unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung von Prototypen digitaler Spiele.

Job Spotlight: Bytro

Bytro is a well-established institution in the Hamburg games industry and the mobile and browser games market. Their first game, Supremacy 1914, will turn 15 years old in May of 2024. This is a rare milestone for any game, especially considering that this historic war strategy game might not exactly be a mainstream product. The key to running a successful company for a long time is, of course, the people. As Bytro is currently hiring, we spoke to Felix Schröter, the interim Lead for Analytics and Monetization. He has had many different opportunities at Bytro and gave us deeper insights into the company and their current job openings.

Games Lift: Jetzt Noch Erfolgreicher

Auch schon für den neuen Jahrgang beworben? Der Games Lift Inkubator steht vor der nächsten Runde. Das Programm hat inzwischen bewiesen: Hier wird Erfolg entwickelt.

Games Lift 2024: Jetzt bewerben vom 2. Mai bis 10. Juni

Vom 2. Mai bis 10. Juni kann sich auf den Games Lift Inkubator 2024 von Gamecity Hamburg beworben werden. Fünf Teams erhalten finanzielle Förderung in Höhe von 15.000 Euro, ein umfassendes Workshop-Programm, sowie Zugang zum Games Lift Network mit Expert*innen der internationalen Games-Branche. Zusätzlich können die Teams ein Coaching-Budget in Höhe von 1.000 Euro abrufen. Nach der dreimonatigen Workshop-Phase werden die Teams bis August 2025 mit individuellem Mentoring bei der Entwicklung ihrer Projekte unterstützt und reisen gemeinsam zu einem internationalen Branchen-Event.

Games Lift Alumni: Why you should go for the Incubator

The Games Lift Incubator is a unique program offering 15,000 euros of funding, 3 months of workshops to get your game concept market-ready and a year of mentoring. Five teams per year get the chance to bring their game concept to the next level with this suppport. But if you're still not convinced that applying would be a great idea, we think it's best to see what other indie devs have to say about their time in the program: 

(C) Photo by Sebastian Reuter/Getty Images for Marchsreiter Communications )

Hamburger Studios gewinnen beim Deutschen Computerspielpreis 2024

Vier Hamburger Studios sind beim Deutschen Computerspielpreis 2024 ausgezeichnet worden. Herzlichen Glückwunsch!

Road to Nordic - Vier Hamburger Indies präsentieren ihre Spiele

Die Nordic Game Conference ist eine der wichtigsten Spielekonferenzen in Europa, mit einer Expo, einem Developer-Showcase und vielen Möglichkeiten für Business-Meetings. Gamecity Hamburg bringt mit dem "Road to Nordic"-Programm vier Indie-Spiele aus Hamburg nach Malmö.

InnoGames Headquarter at Hamburg-Hammerbrook

InnoHub: Hamburger Entwickler InnoGames bietet Arbeitsräume zur Miete an

Hamburgs Spieleentwickler InnoGames bietet ab sofort Arbeitsräume zur Miete in ihrem Hauptsitz in Hamburg-Hammerbrook an.

HAW Hamburg - A Place Where Indie Game Careers Are Born

Hamburg is home to a great number of vocational schools, private and public universities where people can learn all about games jobs and how to kickstart their career in the industry.

Weitere News
Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Your cookie preferences have been saved.